Über mich

 

 

Stichworte zur Person und zum
persönlichen Hintergrund

 

3-fache Großmutter – 1 Sohn – 1 Tochter – 1 Hund

 

A     Streiflichter
       überindividueller Hintergrund
       Gesellschaftspolitische – kulturelle Umbrüche

 

Krieg – Flucht – Kapitulation
Mauerbau
Cubakrise
68er
1. Mondlandung
Mauerfall usw.

 

B     Individueller Hintergrund – Ausbildung / Qualifikation / Studium

 

1. Lehrerin (Deutsch, Philosophie, Pädagogik, Soziologie)

Schwerpunkt: Schwererziehbarkeit,
                    Verwahrlosung

2. Ärztin

Facharztausbildung zur F.Ä. für Neurologie und Psychiatrie
Facharztausbildung zur F.Ä. für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

3. Psychoanalytikerin

Zusatzstudium: Psychoanalyse

4. Psychotherapeutin

Zusatzstudium: Psychotherapie

 

C     Theoretische Grundlagen / theoretisches Selbstverständnis

 

1. Meine wichtigsten Lehrer (Auswahl)

S. Freud und Schüler: Reich, Groddeck, Fromm, Fenichel, Federn, Bernfeld, Fornari, Bettelheim, Abraham, Burlingham, Wolffheim, Ferenczi, Riemann, Spitz, Zulliger, Argelander, Erikson, Korczak, A. Freud, Klein, Winnicott, Jacobson, Balint, Greensson, Neill, Alexander Mitcherlich, Richter, Kernberg, Kohut, Watzlawick, Benedetti, Boszormenyi-Nagy, Wurmser, Palazoli, Cecchin, Prato, Schulz-Hencke und Schüler: u.a. Dührssen, Heigl, Heigl-Evers, Schepank, Rudolph, Peseschkian, Köhler, Parin, Morgenthaler, Frankfurter Schule, u.a.:  Horkheimer, Adorno, Bloch („Das Prinzip Hoffnung“), H. Marcuse

2. Meine bevorzugten Behandlungskonzepte (Auswahl)

Psychoanalytische und neoanalytische Behandlungskonzepte und Abwandlungen
Mehrgenerationentheorie
Systemische Theorie
Positive Psychotherapie
Ethnologische Sichtweisen

 

D    Meine konkrete Berufserfahrung

 

– 13 Jahre stationäre Psychotherapie und Psychiatrie
– 2 Jahre stationäre Neurologie
– seit 1982 niedergelassen in Einzelpraxis als Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, F.Ä. für Neurologie und Psychiatrie, F.Ä. für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

 

Behandlungstechniken während meiner Krankenhaustätigkeit

Einzeltherapien
Gruppentherapien: Großgruppe, Kleingruppe, Balintgruppe, interaktionelle Gruppe
Familientherapien (Mehrgenerationenaspekt/Systemischer Aspekt)
Paartherapien (Mehrgenerationenaspekt/Systemischer Aspekt)
Entzugsbehandlungen
Psychopharmakotherapie

 

Behandelte Erkrankungsbilder während meiner Krankenhaustätigkeit

Klassische Neurosen
Psychosen
Erkrankungen im Grenzbereich zwischen Neurose und Psychose
Borderline
BurnOut-Syndrom
Suchterkrankungen (u.a. Alkoholismus)
Erkrankungen bei Älteren
Psychosomatische Erkrankungen

 

Behandlungstechniken als niedergelassene Psychotherapeutin/Psychoanalytikerin
siehe Behandlungsart

 

Behandelte Erkrankungsbilder als niedergelassene Psychotherapeutin/Psychoanalytikerin
siehe Behandlungsspektrum

 

Beratungstätigkeit als niedergelassene Fachärztin siehe Beratungsspektrum

 

E     Engagements

 

Dozententätigkeit im IFP, Bereich Psychagogik
Langjähriges Mitglied im Arbeitskreis: „Gruppentherapie mit Frühgestörten“ (Bister, Greve, Linnemann u.a.)
Suchtmedizin (Spittler u.a.)
Geriatrie (Becker u.a.)
Therapie mit Älteren

 

F     Mitgliedschaft in Berufsverbänden

 

DGPPN, DGPT, DPG, PaIB, IfP, BNP, BVDN, MEDI, KV Berlin, Ärztekammer Berlin

 

Zufälliges Zitat

Zum Lernen ist es nie zu früh oder zu spät. Es ist immer höchste Zeit. — N. Peseschkian

Adresse / Lage

Königin-Luise-Str. 73
14195 Berlin

 

Dahlem
auf der Achse zwischen Rathaus Steglitz und Clayallee
Nähe U-Bahnhof Dahlem Dorf und Botanischem Garten