Über mich

 

 

Stichworte zur Person und zum
persönlichen Hintergrund

 

3-fache Großmutter – 1 Sohn – 1 Tochter – 1 Hund

 

A     Streiflichter
       überindividueller Hintergrund
       Gesellschaftspolitische – kulturelle Umbrüche

 

Krieg – Flucht – Kapitulation
Mauerbau
Cubakrise
68er
1. Mondlandung
Mauerfall usw.

 

B     Individueller Hintergrund – Ausbildung / Qualifikation / Studium

 

1. Lehrerin (Deutsch, Philosophie, Pädagogik, Soziologie)

Schwerpunkt: Schwererziehbarkeit,
                    Verwahrlosung

2. Ärztin

Facharztausbildung zur F.Ä. für Neurologie und Psychiatrie
Facharztausbildung zur F.Ä. für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

3. Psychoanalytikerin

Zusatzstudium: Psychoanalyse

4. Psychotherapeutin

Zusatzstudium: Psychotherapie

 

C     Theoretische Grundlagen / theoretisches Selbstverständnis

 

1. Meine wichtigsten Lehrer (Auswahl)

S. Freud und Schüler: Reich, Groddeck, Fromm, Fenichel, Federn, Bernfeld, Fornari, Bettelheim, Abraham, Burlingham, Wolffheim, Ferenczi, Riemann, Spitz, Zulliger, Argelander, Erikson, Korczak, A. Freud, Klein, Winnicott, Jacobson, Balint, Greensson, Neill, Alexander Mitcherlich, Richter, Kernberg, Kohut, Watzlawick, Benedetti, Boszormenyi-Nagy, Wurmser, Palazoli, Cecchin, Prato, Schulz-Hencke und Schüler: u.a. Dührssen, Heigl, Heigl-Evers, Schepank, Rudolph, Peseschkian, Köhler, Parin, Morgenthaler, Frankfurter Schule, u.a.:  Horkheimer, Adorno, Bloch („Das Prinzip Hoffnung“), H. Marcuse

2. Meine bevorzugten Behandlungskonzepte (Auswahl)

Psychoanalytische und neoanalytische Behandlungskonzepte und Abwandlungen
Mehrgenerationentheorie
Systemische Theorie
Positive Psychotherapie
Ethnologische Sichtweisen

 

D    Meine konkrete Berufserfahrung

 

– 13 Jahre stationäre Psychotherapie und Psychiatrie
– 2 Jahre stationäre Neurologie
– seit 1982 niedergelassen in Einzelpraxis als Psychotherapeutin, Psychoanalytikerin, F.Ä. für Neurologie und Psychiatrie, F.Ä. für psychosomatische Medizin und Psychotherapie

 

Behandlungstechniken während meiner Krankenhaustätigkeit

Einzeltherapien
Gruppentherapien: Großgruppe, Kleingruppe, Balintgruppe, interaktionelle Gruppe
Familientherapien (Mehrgenerationenaspekt/Systemischer Aspekt)
Paartherapien (Mehrgenerationenaspekt/Systemischer Aspekt)
Entzugsbehandlungen
Psychopharmakotherapie

 

Behandelte Erkrankungsbilder während meiner Krankenhaustätigkeit

Klassische Neurosen
Psychosen
Erkrankungen im Grenzbereich zwischen Neurose und Psychose
Borderline
BurnOut-Syndrom
Suchterkrankungen (u.a. Alkoholismus)
Erkrankungen bei Älteren
Psychosomatische Erkrankungen

 

Behandlungstechniken als niedergelassene Psychotherapeutin/Psychoanalytikerin
siehe Behandlungsart

 

Behandelte Erkrankungsbilder als niedergelassene Psychotherapeutin/Psychoanalytikerin
siehe Behandlungsspektrum

 

Beratungstätigkeit als niedergelassene Fachärztin siehe Beratungsspektrum

 

E     Engagements

 

Dozententätigkeit im IFP, Bereich Psychagogik
Langjähriges Mitglied im Arbeitskreis: „Gruppentherapie mit Frühgestörten“ (Bister, Greve, Linnemann u.a.)
Suchtmedizin (Spittler u.a.)
Geriatrie (Becker u.a.)
Therapie mit Älteren

 

F     Mitgliedschaft in Berufsverbänden

 

DGPPN, DGPT, DPG, PaIB, IfP, BNP, BVDN, MEDI, KV Berlin, Ärztekammer Berlin

 

Zufälliges Zitat

Zünde lieber ein Streichholz an als über die Dunkelheit zu schimpfen. — Nossrath Peseschkian

Adresse / Lage

Königin-Luise-Str. 73
14195 Berlin

 

Dahlem
auf der Achse zwischen Rathaus Steglitz und Clayallee
Nähe U-Bahnhof Dahlem Dorf und Botanischem Garten